Einleitung
zurück
Mit dem Förderpreis macht der Bund Deutscher Architekten BDA auf die Arbeit von jungen Architektinnen und Architekten aufmerksam und fördert die Auseinandersetzung um gute Architektur, die durch deren Ideen, Konzepte und Lösungen bereichert wird. Der Preis steht für das Selbstverständnis des BDA, für funktionale, räumliche und ästhetische Qualitäten im Sinne von Bauherr, Nutzer und Bürger einzutreten und gute Architektur bekannt zu machen.

Von 42 eingereichten und 37 zur Bewertung zugelassenen Arbeiten wurden 14 in drei Wertungsgruppen – Engere Wahl, Anerkennung, Preis – ausgezeichnet. Im Wechselraum sind die sechs Preisträger und fünf Anerkennungen zu sehen.