Einleitung
Bilder
zurück
Sie beleben und bespielen brachliegende Stadtteile, sie sind der
heimliche Motor moderner Stadtentwicklung, sie gestalten
Urbanität und bringen Flair und Bohème ins Quartier, doch wenn
der Laden erst mal brummt und finanzstarke Milieus in die hippen
Stadtteile folgen, sind die Kreativen die ersten, die sich den
urbanen Schick nicht mehr leisten können. Subkulturell geprägte
und kreative Quartiere im Spannungsfeld zwischen Kunst und
Kaufkraft und warum Investoren immer wieder zu Invasoren
werden. Geht’s auch anders?