Einleitung
Bilder
zurück
Die seit der Nachkriegszeit im Bauboom zwischen Wirtschaftswunder und Ölkrise errichteten Wohnanlagen, Schulen, Hochschulen und Kirchen kommen in die Jahre. Nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen wird vielfach der Abriss einer Sanierung vorgezogen. Was macht den Umgang mit dieser Architektur schwer? Unter welchen Bedingungen entstand sie und worin bestehen ihre Stärken? Mit welcher Haltung nähern sich Architekten dieser Aufgabe? Werden sie der Architektur der „Aufbaujahre“ damit gerecht?