Einleitung
Bilder
zurück
Im Rahmen des Seminars „Vergeudete
Moderne“ des Instituts für Nachhaltigkeit,
Baukonstruktion und Entwerfen
(IBK3) bei Prof. Jens Ludloff an der
Universität Stuttgart wurden für die
Stadtentwicklung relevante, aber
unrealisiert gebliebene Wettbewerbsbeiträge
aus den Archiven befreit und
der stattdessen gebauten Wirklichkeit
gegenübergestellt. Die Entwürfe zeigen
Möglichkeitsräume, die als Basis und
Inspiration für den aktuellen Diskurs
nutzbar werden.
Die Studierenden haben in der Aktion
- DIE STADT HINTER DER STADT - durch
das Aufstellen von Bauschildern für
unrealisierte Bauvorhaben bereits
Denkräume erschlossen, die in der Lage
sind, die Grenzen zwischen „Machbarkeit“
und „Möglichkeit“ aufzuheben. Die
Filmdokumentation der Aktion zeigt den
bereits begonnen Diskurs im Stadtraum.
Diesen wollen wir gerne mit Ihnen
fortführen. Zur Vernissage haben wir die
Architekturkritikerin Amber Sayah und
den Architekturhistoriker Prof. Frank
R. Werner zum Gespräch eingeladen.
Diskutieren Sie mit!